Startseite » Allgemein » Tipp: Erste Leser für dein Buch

Tipp: Erste Leser für dein Buch

Dein Buch ist fertig und du hast es bereits bei Amazon eingestellt, dann fehlen jetzt nur noch die Leser.
Damit ein Buch von vielen Lesern gefunden wird, sollte es einen guten Rang bei Amazon haben, aber dafür benötigt Amazon erste Leser. Und hier beißt sich die Katze in den Schwanz. Du benötigst also einen Anschub für dein Buch. Das können Familienmitglieder und Freunde sein, doch viel besser sind echte Leser, die sich für dein Buch und dein Thema interessieren und es dann auch möglichst gut bewerten. Natürlich solltest du keine Rezensionen kaufen, das fällt schnell auf und beeinflusst dich als Autor rasch negativ. Diesen Makel bekommst du und dein Buch so schnell nicht wieder los.

Welche Wege hast du also, damit dein Buch möglichst rasch viele Leser bekommt?

1. Promo-Aktionen
Das sind Tage, an denen du dein Buch auf Amazon kostenlos einstellen kannst. Du kannst diese kostenlosen Tage nur 5x in 90 Tagen anbieten. Nutze diese daher weise. Ideal ist es von Freitag Abend bis Sonntag Abend, weil dann viele Käufer auf Amazon sind und dein Buch so die höchste Aufmerksamkeit bekommt. Aber dann ist natürlich auch mit der höchsten Konkurrenzdichte zu rechnen, weil sich diese Tage die meisten Autoren zu Nutze machen.

2. Stelle dein Buch in Lesegruppen vor
Wenn du auf Facebook unterwegs bist, dann suche einmal nach Rezensionsgruppen oder Lesegruppen, wo sich begeisterte Leser tummeln, auf dein Buch gerade warten, um es zu lesen und zu rezensieren.
Von Rezensionstauschen würde ich aus rechtlichen Gründen eher abraten, da das Amazon gar nicht gern sieht, wenn sich Autoren gegenseitig rezensieren und bewerten. Auch wenn das bislang von Amazon noch nicht sanktioniert wurde, heißt das aber nicht, dass sich das zukünftig nicht ändern wird.
Eine empfehlenswerte Lesegruppe auf Facebook findest du hier beispielsweise: https://www.facebook.com/groups/BetaundTestleserplusLektorat/

3. Werbung für dein Buch auf Facebook
Du kannst auf Facebook sehr günstig und vor allem einfach deine Zielgruppe mit deinem Buch bewerben. Für 5 bis 10 Euro am Tag, kannst du tausende von Menschen erreichen. Und wenn du deine Werbeanzeige ansprechend gestaltet hast, kommen auch viele Besucher zu deiner Amazonverkaufseite. Dort sollte natürlich ein tolles Cover und eine spannende Buchbeschreibung warten. Dann klappt es auch mit den Buchverkäufen.

4. Werbung für dein Buch auf eBook-Plattformen
Es gibt inzwischen auch einige gut besuchte eBook-Plattformen, auf denen du ebenfalls Werbung schalten kannst. Hier ist eine kleine Auswahl von Webseiten, wo du Werbung gezielt einsetzen kannst:
1. Buchfans – http://buchfans.com/werbung-buchen
2. Buchdeals – http://buchdeals.com/kontakt/bannerbuchung/
3. eBookRabatte – http://www.ebook-rabatte.de/addpromobook
4. eBooksUnlimited – http://www.e-books-unlimited.de/addpromobook

5. Flyer für dein Buch

Diese Methode habe ich sehr erfolgreich in meinem Stadtteil eingesetzt. Auf Vistaprint habe ich mir ein Flyertemplate ausgesucht und einfach mein Buchcover hochgeladen und den Flyer mit Informationen versehen, die neugierig auf mein Buch machen sollten. Dazu habe ich einen Link zu Amazon gestellt, meiner Buchseite und einem QR Code, damit Interessenten einfach mit ihrem Smartphone zur Amazonverkaufseite gelangen können. Dann habe ich davon 1000 Flyer drucken lassen und diese bei einem Spaziergang durch mein Viertel verteilt. Die Buchverkäufe waren enorm in den kommenden Tagen. Diese Methode lohnte sich sehr. Aber bedenke, dass es unaufgeforderte Werbung ist und der Flyer nicht in jeden Briefkasten eingeworfen werden sollte. Das würde die Adressaten verärgern und dein Flyer würde prompt im Mülleimer landen.
Dazu musst du auch beachten, dass an bestimmten Tagen sehr viel Werbung in den Briefkästen landet. Bei uns sind die Tage Mittwoch und Samstag ungünstig, weil die Stadtteilzeitungen kostenlos mit Werbung verteilt werden. Ideal ist es also die Flyer an Tagen zu verteilen, an denen mit wenig Post und wenig Werbung zu rechnen ist. Bei uns ist das der Montag.

So und nun ganz viel Erfolg mit deinem Buch und ersten Lesern.

Über Kathrin Hamann

Check Also

4 Tipps – so erstellst du ein wirklich hilfreiches Notizbuch

Über Notizbücher kann man sich streiten, ob diese noch zeitgerecht sind oder nicht. Denn im …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: