Home » Allgemein » Keine Angst vor dem weißen Blatt

Keine Angst vor dem weißen Blatt

Eine neue Geschichte bedeutet auch ein weißes Blatt, mit dem man beginnt.

Warum so viele vor diesem süßen, harmlosen und unschuldigen Ding Angst haben, kann ich verstehen. Denn hinter der Angst verbirgt sich die Frage, wie fange ich richtig an?

Niemand will „falsch“ starten oder einen „misslungenen“ Text erstellen.
Beim Schreiben gibt es kein Falsch oder Misslungen.
Es darf und sollte überarbeitet werden. Jedoch eins nach dem anderen.
Man sollte erst einmal den Text vollständig fertig schreiben, ehe man ans Überarbeiten denkt.

Das ist eine andere Story 🙂

✏️ Mach dir beim Schreiben, gerade bei der ersten Seite noch keine Sorgen um die perfekte Formulierung.

✏️ Bring deinen Plot zu Papier. Schreibe die Geschichte einmal von Anfang bis zum Ende.

✏️ Und hab immer viel Spaß beim schreiben und Entwerfen von Welten!

✏️ Nutze dein Schreibjournal => Hier kannst du mehr darüber lesen!

Viel Spaß beim Schreiben

About Kathrin Hamann

Check Also

Einen guten Start in 2020

Oh ja, 2020 hat bereits begonnen und wir sind schon bei Tag 5 angelangt. Hast …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: