Home » Allgemein » Kritik an einem Autor

Kritik an einem Autor

Lesezeit ca.: 3 Minuten

Einen großen Fehler den viele angehende Autoren begehen und der auch angesehenen Autoren immer passieren kann, möchte ich heute beschreiben.
Wenn sie als Autor erfolgreich werden wollen, sollten sie unbedingt weiterlesen, denn nichts zermürbt einen mehr und kann ihre Karriere bereits früh beenden. Lesen sie weiter, wie sie diesen Fehler vermeiden können.

Wer seine Texte aus der Schublade hervorholt und anderen zeigt, wer seine Texte im Internet veröffentlicht, der wird früher oder später für Kritiker sorgen. Sei es aus Neid oder aus Geltungssucht, oder einfach nur um etwas zu sagen, Kritiker können zu Recht oder zu Unrecht den Autor mitten ins Herz treffen. Darüber müssen sie sich als Autor im Klaren sein.

Der Spruch: „Wo gehobelt wird, da fallen auch Späne.“ trifft hier besonders gut zu.

Kritik kann von vielen, auch von unerwarteten Seiten kommen. Von anderen Autoren, von enttäuschten Lesern, von gelangweilten Personen, von Neidern und Nachbarn, von Berufskritikern, von Hobby-Denunzianten oder von selbsternannten Verbraucherschützern, die sich auf ihre Kosten profilieren wollen. Und je erfolgreicher ein Autor ist, desto höher ist die Anzahl und desto mieser die Methoden der Kritiker.

Aber wissen sie was? Das ist völlig normal! In der Öffentlichkeit ist man Kritik viel eher ausgesetzt, und besonders im Internet, weil sich die Personen nicht gegenüberstehen und in die Augen schauen können. Im Gegenteil, hier haben Kritiker die Möglichkeit Autoren völlig anonym anzugreifen.

Was raten wir in diesem Fall:
Konzentrieren sie sich auf das Wesentliche!
Machen sie sich einfach bewusst, dass soetwas dazugehört, wenn sie ihre Texte veröffentlichen, wenn sie erfolgreich sein wollen.
Der grösste Fehler, den sie machen können ist es, auf die Angriffe einzugehen. Beschäftigen sie sich damit einfach nicht, lassen sie es. Konzentrieren sie sich auf ihre Texte.

Wenn sie der Meinung sind, dass ihr Name oder ihr Text „durch den Dreck gezogen wird“ und somit ihre Reputation gefährdet ist, dann lassen sie das durch einen Anwalt prüfen. Machen sie nicht den Fehler und gehen ohne Anwalt auf die Anschuldigungen ein!

Empfehlung:
Schreiben sie unbeirrt weiter, lassen sie Kritiker einfach an sich abprallen und veröffentlichen sie ihren nächsten Text, denn durch Verunsicherung können sie leicht von ihrem Weg abgebracht werden. Und: Das ist das, was ihr Gegner will.
Lassen sie Kritiker einfach abblitzen – auch wenn sie vor Wut schäumen!

Beginnen sie nicht darüber nachzudenken, wie sie den Kritikern eins auswischen können. Dadurch werden ihre Texte nicht geschrieben und ihr Erfolg leidet darunter!

Behalten sie einen kühlen Kopf, machen sie nur das, was sie ihrem Ziel näher bringt. Und überhaupt: Haben sie es nötig mit den gleichen armseligen Mitteln zurückzuschlagen? Das ist nicht ihr Niveau und es bringt sie ihrem Ziel kein Stück näher!

Denn:
Die Zeit, die sie für die Auseinandersetzung mit ihren Kritikern investieren, raubt ihnen Energie und fehlt bei ihren eigenen Texten. Im schlechtesten Fall geht ihre Motivation zum Weiterschreiben verloren.

Erfolgreiche Menschen sind stahlhart

Kritik hat oft eine positive Seite. Nutzen sie konstruktive Kritiken.
Wenn sie als Autor erfolgreich sein wollen, dann legen sie sich ein dickes Fell zu. Lassen sie ihre Kritiker einfach reden und konzentrieren sie sich auf das Wesentliche – auf das Schreiben ihres nächsten Textes!

Was sind Ihre Erfahrungen zum Thema Kritik?

Lassen sie sich nicht unterbuttern – Kritiker sind nicht unfehlbar.
Wer es nötig hat, andere durch verbale Attacken zu erniedrigen, hat mein Mitleid und sollte sich bei einem Psychologen vorstellen.

Ihre Kathrin Hamann

About Kathrin Hamann

Check Also

Buchbusiness – Buch … was?

Lesezeit ca.: 2 Minuten EIN BUCH-BUSINESS??Wie soll denn das gehen? Das ist keine Frage, sondern eine Strategie …Eva Abert …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: