Home » Aufgabe der Woche » Los, erzähl schon weiter!

Los, erzähl schon weiter!

Wünschen sie sich als Autor nicht auch, dass ihre Leser genau das denken, wenn sie ihr erstes Kapitel gelesen haben?
Hier geht es um den Hauptteil der Geschichte. Mit ein paar Regeln und Tricks lernen sie, ihre Leser nicht zu enttäuschen.

Halten sie ihre Versprechen aus der Einleitung, greifen sie dabei auf die Figuren der Einleitung zurück und lassen sie sie vorwärts kommen, sich entwickeln, genau so wie die Handlung. Diese muss voran gehen und einem erkennbaren Höhepunkt zustreben.

Und der Höhepunkt selbst ist anschaulich und so fesselnd geschrieben, als würde der Leser dabei sein.

Wie setzen sie das jetzt um?
Hierzu heute eine kleine Übung.

1. Schritt: Spannung aufbauen

Führen sie ihre ihre Leser in die Szene ein. Zeigen sie die handelnden Figuren, deren Gedanken und Gefühle, die Umgebung und mögliche Folgen bei Handlungsentscheidungen. Mögliche Probleme zeichnen sich ab.

2. Schritt: Spannung weiter erhöhen

Lassen sie die Geschichte weiterlaufen, dabei kommen neue Bilder und anschauliche Szenen, die dem Leser die Figuren noch näher bringen. Doch allmählich wird ein Problem immer drängender, eine Auseinandersetzung ist in Sicht, ein drohender Zwischenfall nimmt Formen an.

3. Schritt: Höhepunkt

Und plötzlich ist der entscheidende Moment gekommen. Die Spannung überträgt sich von den Figuren auf den Leser, welcher auf einen guten Ausgang hofft.

4. Schritt: Spannung auflösen

Ist der Höhepunkt überstanden, kann sich die Figur und der Leser wieder beruhigen. Die Geschichte nähert sich dem Ende.

Aufgabe der Woche:

Überlegen sie sich eine kurze Geschichte mit einem spannenden Plot. Es kann ganz banal sein, wie beispielsweise die Rückgabe einer Klassenarbeit oder eine Figur ist allein zu hause und im Flur sind merkwürdige Geräusche zu hören, bis sich auf einmal die Tür öffnet.

Seien sie kreativ. Wir freuen uns wie immer über ihre Antworten.

About Kathrin Hamann

Check Also

Die Urlaubskarte (Video)

Wenn Du möchtest, dann schreib Deine Antwort hier als Kommentar oder auf Facebook. Klicke dafür …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

%d Bloggern gefällt das: