Home » Allgemein » Warum du Word nicht zum Schreiben von großen Projekten verwenden solltest
7 Gründe gegen Word
Warum du Word nicht für große Projekte einsetzen solltest

Warum du Word nicht zum Schreiben von großen Projekten verwenden solltest

Bitte verstehe mich nicht falsch: Microsoft WORD begleitet mich seit Windows 3.11 und ich habe damit „Tippen“ gelernt. Aber zum Schreiben von größeren Projekten, wie das eines Buches, ist Word definitiv nicht geeignet.

Und warum? Das will ich dir erklären.

Hier meine 7 Gründe noch einmal zusammengefasst:

  1. Zu viele Formatierungsmöglichkeiten – das lenkt ziemlich ab
  2. Keine Übersicht über einzelne Kapitel – zeitraubend und anstrengend
  3. Strukturierung eines Buches ist umständlich – sehr ärgerlich bei umfangreichen Texten
  4. Keine Ablage für Recherchematerial – äußerst umständlich
  5. Keine Möglichkeit, Textschnipsel abzulegen – traurig
  6. Probleme beim Umgang mit großen Dateien – nervig
  7. Preis – kostspieliges Abo

Viel Spaß beim Schreiben

About Kathrin Hamann

Check Also

Wie ist ein eBook aufgebaut?

Hier bekommst du ein leeres eBook Template und kannst sofort mit dem Schreiben beginnen.

4 comments

  1. Hallo Kathrin,

    Deine 7 Argumente kann ich sehr gut verstehen, hast du denn auch einen Tipp welches Programm gut geeignet ist für den Mac und das Schreiben von Büchern?

    Lieben Dank

    • Hallo adlibo, für den Mac empfehle ich ganz klar Scrivener zum Schreiben und Organisieren der Texte, Schnupsel, Kapitel und Rechercheaufgaben. Es lenkt wenig bis gar nicht ab, hat einfache Statistiken für Kapitel oder Textabschnitte. Die Exportfunktion ist sehr gut. Es ist ein wirklich gutes Programm, dessen Kauf sich rentiert.
      Gern kann ich dazu mal ein Übersichtsvideo auf Youtube stellen.
      Ganz liebe Grüße und noch ein gesundes Neues Jahr!

      • Wenn man nun keinen Mac hat und sich hier auf Windows stützen muss/will: Welche Empfehlung hättest Du hierzu?
        Vielen Dank und freundliche Grüße aus Franken
        Ronald

        • Hallo lieber Roland, Word auf der Windows Plattform ist ganz genauso wie auf dem Mac. In jedem Fall kannst du dir einmal Scrivener für Windows ansehen. Probiere einmal die Testversion. Du wirst dich bestimmt schnell zurechtfinden. Viele Grüße Kathrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

%d Bloggern gefällt das: