Home » Allgemein » Science Fiction schreiben – Teil 1 – Die Technologie wählen.

Science Fiction schreiben – Teil 1 – Die Technologie wählen.

Wissenschaftliche Entdeckungen sind faszinierend. Immer wieder bin ich erstaunt, was heute so alles entdeckt wird. Aber was wartet denn noch auf uns? Welche Entdeckungen werden gemacht, die eine Chance für die Menschheit und die Welt um uns herum bedeuten, aber auch eine Bedrohung sein könnten.

Romane, die genau solche Entdeckungen behandeln finde ich äußerst reizvoll. Sei es nun die Manipulation von Genen oder das Klonen oder die Welt der Nanotechnologie.

Ich finde es als Autor besonders spannend, wie man aus einem solchen Zukunftsszenario eine spannende Geschichte entwickeln kann.

In diesem und weiteren Teilen möchte ich einen Überblick geben, wie eine spannende Science Fiction Geschichte entstehen kann.

Welche Technologie wählst du?

Welche Technologie ist denn dein Favorit? Was spricht dich in der folgenden Aufzählung an? Diese ist keinesfalls vollzählig. Das sind einfach nur Themenbereiche, die mir in den Sinn gekommen sind. Du findest bestimmt weitere Beispiele. Lass dich von der Liste inspirieren.

  • Biologie, Genetik und Gentechnologie – Superbabys entstehen, Viren designen
  • Robotik, Nanorobotik – Spionagmöglichkeiten, Bauten erstellen
  • Chemie – Nahrungsmittel manipulieren, Kampfmittelentwickeln
  • Physik, Teilchenphysik – Raum- Zeit beeinflussen, neue Energiequellen,
  • Geologie – Erdmagnetfeld beeinflussen, Erdbeben manipulieren
  • Meterologie – Wetter beeinflussen und steuern

Natürlich kannst du verschiedene Technologien und Bereiche kombinieren. Das macht es besonders reizvoll:

  • Archäologie in Kombination mit Physik oder Meeresbiologie – untergegangene Kulturen entdecken, am Meersboden liegende Schätze bergen
  • Astrophysik und Chemie – der neue Antrieb für Hyperraumgeschwindigkeit
  • Medizin und Nanotechnologie – Krebsgeschwüre behandeln vs. entstehen lassen als eine Art Nanowaffe
  • Lebensmittelchemie und Nanotechnologie – Impfungen via Nahrungsaufnahme – Essen ist kostenlos, weil es durch Superkonzerne gesponsert ist, die die Menschen manipulieren

Überlege dir, welche Technologie du als Grundlage für deinen Roman verwenden möchtest. In welchen Bereichen möchtest du mehr wissen? Was interessiert dich oder wo hast du Ideen, einfach auf dem Papier zu experimentieren.

So wie Jules Verne. Einfach durch Fantasie mögliche Zukunftsszenarien entwickeln und daraus eine spannende Geschichte schreiben. DAs wäre doch toll.

Im nächsten Teil kommen die Figuren dazu.


Also published on Medium.

About Thrakonia

Check Also

Ein Buch entsteht – Teil 4 – Planung der Schreibzeit

Du möchtest ein Buch schreiben und die Buchstruktur steht, alle Kapitel sind geplant. Was du …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

%d Bloggern gefällt das: